cloud world blog

Nachrichten, Tipps und Entwicklungen rund um die Cloud

Der sichere Cloud-Speicher: 6 Dropbox-Alternativen für Unternehmen

von Juliane Waack

02.07.2015 07:30:00

safeJeder mag Freeware, da gibt es eine tolle Leistung für 0 Euro und die wird sogar in regelmäßigen Abständen aufgemotzt. Doch Freeware im Unternehmen sollte mit Vorsicht genossen werden – denn es ist nicht alles sicher, was glänzt.

Dropbox, Google Drive und Amazon Cloud Drive sind aktuell wohl die bekanntesten und beliebtesten Datenspeicher für den Otto Normalverbraucher. Sie lassen sich schnell einrichten, sind unglaublich einfach zu bedienen und der Austausch von Daten ist einfacher, je mehr Leute man zu dem Dienst überredet. Kein Wunder, dass man die Anwendung auch schnell im Unternehmen vorschlägt, denn dort wird schon länger nach einer guten Lösung gesucht, Daten zu digitalisieren und für alle Angestellten zugriffbereit aufzubewahren.

Doch Cloud-Anwendungen, die ideal für Privatpersonen sind, müssen nicht zwangsläufig ideal für Unternehmen sein. Die Datenschutz-Anforderungen die etwa bei Kunden- oder Personaldaten herrschen, sind weitaus höher als wenn man seine Fotosammlung der Hauskatze hochlädt. Und auch die Funktionsweite ist bei den genannten Lösungen nicht unbedingt das, was man haben könnte.

Was muss ein guter Datenspeicher können?

- Skalierbarer Speicherplatz, der sich nach Belieben verkleinern oder vergrößern lässt (je nach Gratis-/Bezahlmodell)

- Verschlüsselung und idealerweise Zwei-Stufen-Authentifizierung

- Keine Einsicht in die Daten seitens des Cloud-Anbieters

- Leichte Bedienung und schnelle Ladezeiten

- Einfacher Zugriff auch mobil

- Kontrolle über Zugriffsbeschränkungen, so dass nicht jeder automatisch Zugriff auf alle Daten hat

- Unterschiedliche Bearbeitungs-Stufen

- Nachweisbarkeit von Zugriffen

- Wiederherstellung von Daten bzw. Datei-Historie

- Bevorzugt deutscher Server-Standort, da der Anbieter dann auch dem deutschen Datenschutz-Recht unterliegt

- Möglichkeit, auch große Daten zu verschicken (über 1 GB) 

Jetzt Cloud-Speicher vergleichen

Wir stellen Ihnen 6 sichere Cloud-Speicher vor

Sie sehen, die Liste an Anforderungen ist lang, doch so schwer ist es gar nicht, sie auch zu erfüllen. Im Folgenden stellen wir 6 Alternativen vor, die unterschiedliche Vorteile haben.

HornetDrive – der König der Sicherheit

HornetDrive, der Cloud-Speicher vom Unternehmen HornetSecurity GmbH bietet nicht nur verschlüsselte Daten auf deutschen Servern, sondern ermöglicht auch automatische Synchronisation von Dokumenten, die Sie lokal Offline verändert haben. Sobald Sie also wieder Online sind, wird das Dokument mit der Version in der Cloud synchronisiert. Die Verschlüsselung ist derart gestaltet, dass die Daten erst auf den Endgeräten entschlüsselt werden, HornetSecurity kann also nicht in Ihre Unterlagen einsehen.

Eine Versionsverwaltung ermöglicht es, auch frühere Dateiversionen abzurufen, um etwaige Änderungen rückgängig zu machen. Nutzern können verschiedene Bearbeitungsrechte zugewiesen werden und auch das gleichzeitige Arbeiten an einem Dokument wird so geregelt, dass die eine Version nicht von der anderen überschrieben wird.

Preis: 28,56€ / Jahr / 1 User / 10GB

Kostenlose Testversion: 30 Tage Vollversion

Secure Data Space – der individuelle Unternehmensspeicher

Mit ähnlichen Grundbedingungen wie HornetDrive bietet auch SSP Europe einen Cloud-Speicher speziell für Unternehmen an, der alle gängigen Compliance-Anforderungen erfüllt und darüber hinaus sogar Bereiche erstellen lässt, die nur für bestimmte Personen zugänglich sind, ohne dass der Admin weitere Zugangsberechtigte ohne die Zustimmung der Gruppe zulassen kann. Das bietet sich beispielsweise bei Projektgruppen an, die mit sensiblen Daten arbeiten, bei denen der Admin unter Umständen nicht genau weiß, wer dafür zuständig sein darf und wer nicht bzw. für individuelle Einzelbereiche, so dass jeder seine Daten sicher aufbewahren kann.

Durch Download-Links und – ab einer bestimmten Version – eigene URLs für die Speicher-Umgebung lässt sich zudem das Weitergeben der Daten erleichtern (die sind natürlich weiterhin nur dann zugänglich, wenn der Empfänger auch berechtigt ist) und geradezu als externes Intranet nutzen (so paradox das jetzt auch klingen mag). So können statt Mail-Anhängen Links verschickt werden, was die Sicherheit der Dokumente durch das Vermeiden unnötiger Mail-Kopien erhöht.

Preis: ab 6,70€/Monat/1 User/5GB

Kostenlose Testversion: 4-wöchiger vollumfänglicher Test ist möglich

ecs TeamDrive – Das Team-Tool

Verschlüsselung, Versions- und Rechteverwaltung, mobile Zugriffe und skalierbare Speichergröße. Auch die Backup-Spezialisten von ecs Webhosting bieten Unternehmen Datenspeicher, die sicher sind und in Deutschland (genauer: Düsseldorf) gehostet werden. Interessant bei TeamDrive ist, dass die Preismodelle sich nach der Speicher-Kapazität (100, 200, 2000GB) richten und nicht nach den Zugängen, so dass ein Unternehmen unlimitierte Zugänge kreieren kann, ohne dass die Kostenschraube sich nach oben dreht. Zusätzlich gibt es URL-Möglichkeiten für Daten, automatisierte Löschung älterer Versionen (wenn gewünscht) und E-Mail-Benachrichtigungen bei wichtigen Aktualisierungen.

Preis: ab 20,23€/Monat/100GB

Kostenlose Testversion: Nein

IDGard – Der Projektmanager

Der sichere Cloud-Speicher IDGard hat es vor allem auf die Zusammenarbeit abgesehen, weshalb es etliche Funktionen gibt, mit denen das Tool der Konkurrenz ein paar Schritte voraus ist. So können Ansichtsdokumente mit Wasserzeichen versehen werden, Chats und Direktnachrichten erleichtern das Bearbeiten eines Dokumentes und unterschiedliche Zugangsberechtigungen in gemeinsamen Gruppen sorgen für die ideale Bedingung von Projekten, die auch über die Unternehmensgrenzen hinausgehen (dazu gibt es die Möglichkeit von Gastlizenzen). Dann gibt es auch noch Termin- und Ressourcenabstimmung  - Sie sehen schon, wer seine Daten vor allem braucht, um Projekte schnell und sicher voranzubringen, der wird hier glücklich.

Preis: ab 8,95/Monat/1 Volllizenz + 5 Gastlizenzen/20GB

Kostenlose Testversion: Es gibt anscheinend Bonuscodes für individuelle Testphasen, die sich wahrscheinlich durch einen persönlichen Kontakt erfragen lassen 

Seafile – Der Profi für datenintensive Team-Arbeit

Nicht komplett in Deutschland angesiedelt, aber dennoch sicher und vor allem beliebt, ist Seafile aktuell die wohl stärkste Konkurrenz der owncloud. Die hat zwar Möglichkeiten zur Verschlüsselung, die müssen jedoch erst installiert bzw. aktiviert werden. Nicht so bei SeaFile. Die Such- und Strukturmöglichkeiten sowie die Zusammenarbeit innerhalb des Speichers werden von dem Dienst maßgeblich unterstützt. Chats, Hinweise auf Datei-Änderungen, Versionierungen und die Wahl zwischen Private oder Public Server machen SeaFile gegenwärtig bereits zu einem Liebling der Wissenschaft, denn dort fallen viele Daten an, die schnell, einfach und sicher gelagert und bearbeitet werden.

Einziges Manko: die deutsche Shop-Seite sowie das konkrete Angebot sind leider etwas detailarm und unübersichtlich, weshalb sich ein persönlicher Kontakt empfiehlt.

Preis: ab 12,50/Monat/1 User/ 125GB

Kostenlose Testversion: Zumindest auf der englischen Seite gibt es eine sehr limitierte Gratis-Version mit 1GB Speicher 

Box – für die individualisierte Datensicherheit

Obwohl auch Box ein amerikanisches Unternehmen ist, hat sich das Unternehmen auf die sichere Datenspeicherung spezialisiert und bietet darüber hinaus Funktionen, die das regelkonforme Einhalten von Aufbewahrungsfristen, das Automatisieren von Datenlöschung und das Anfertigen, Bearbeiten und Lagern von Daten innerhalb des Speichers begünstigen.

Besonders die individuellen Möglichkeiten, einzelne Dokumente mit zusätzlichen Passwörtern zu versehen, Richtlinien für Downloads eigenständig zu erstellen und Positivlisten für Partner anzufertigen, bieten sich für Unternehmen mit vielen verschiedenen Datensätzen an. Es ist jedoch zu raten, bei derartig vielen Sicherheits-Möglichkeiten, Box dann zu verwenden, wenn man eigene IT-Kapazitäten hat, die speziell mit dem Datenschutz im Unternehmen vertraut sind und die Funktionen dementsprechend auch voll zu nutzen wissen, andernfalls zahlt man hier für Features, die gar nicht gebraucht werden.

Preis: ab 4€/Nutzer/Monat/ 100GB

Kostenlose Testversion: Einzelpersonen können eine (sehr) eingeschränkte Gratis-Version nutzen

Auf unserer neuen Vergleichsweise finden Sie ausführliche Rezensionen zu den besten und bekanntesten Cloud-Speichern. Erstellen Sie sich Ihre eigene Shortlist und finden Sie heraus, welcher Speicher ideal für Ihr Unternehmen ist. 

Jetzt Cloud-Speicher vergleichen

Themen: Infrastructure as a Service (IaaS), Software as a Service (SaaS), Sicherheit, Nachrichten, Software-Vergleich

Kommentar schreiben