Schnell und günstig starten.

Hilfe aus der Cloud für Start-ups, Gründer und Selbstständige:
Die besten Tipps zu Kommunikation, Zusammenarbeit & Finanzen.

Mann trägt Cloud

Zum Produkt

Browserbasiert:
App vorhanden:
Gratis Test möglich:
Firmensitz: Deutschland
Kosten: ab 2,90 € / Rufnummer mtl.

  • über 100 Funktionen wie makeln, halten, weiterleiten
  • ab 1,9 Cent pro Minute international telefonieren
  • Telefonanlage für unbegrenzt viele Mitarbeiter
  • Rufumleitung

Zum Produkt

Browserbasiert:
App vorhanden:
Gratis Test möglich:
Firmensitz: Deutschland
Kosten: ab 0,00 € / Nutzer mtl.

  • Rechnungen & Angebote schreiben
  • Innovative Kundenverwaltung
  • Ausgaben und Zahlungen erfassen
  • Lagerverwaltung u.v.m.

Zur Checkliste
  • Was macht eine gute Idee aus?
  • Worauf achten Investoren ganz besonders?
  • Warum selbst Multitasker ein Team brauchen.
  • Wie Sie Ihre Kunden erfolgreich ansprechen.

Zum Produkt

Browserbasiert:
App vorhanden:
Gratis Test möglich:
Firmensitz: Deutschland
Kosten: ab 4,76 € / Nutzer mtl.

  • Doppelte Buchführung
  • Ideal für Selbstbucher
  • ElsterOnline-Schnittstelle
  • Unterschiedliche Pakete je nach Nutzer-Profil

Dann erleichtert Software aus der cloud ihre Gründung:

Bessere Kommunikation - Mehr Zeit für Wesentliches

  • Virtuelle Meetings und individuelle Telefon-Lösungen helfen bei der internen Kommunikation.
  • Mit Web-Baukästen und den richtigen Marketing-Tools erreichen Sie gezielt Ihre Kunden.
  • Mit den richtigen CRM- und Kundenmanagement-Tools Kundentreue etablieren.

Sichere Zusammenarbeit

  • E-Mails, Termine und Aufgaben können Sie mit der richtigen Team-Software jederzeit und von überall bearbeiten.
  • Projektmanagement-Software erleichtert die Zusammenarbeit aller Projekt-Teilnehmer.
  • Das richtige Dokumentenmanagement sorgt für sicheres Filesharing und vereinfacht Zugriffsrechte.

Finanzen im Griff haben

  • Mit einer guten Finanz-Software machen Sie Ihre Buchhaltung selbst und können sich auf's Wesentliche konzentrieren.
  • Skalierbarkeit und individualisierte Anpassungsmöglichkeiten für Rechnungsvorgänge.
  • Kostenkontrolle durch Abo-Verträge, skalierbare Features und Testversionen.


Zum Produkt
  • Real-Time Messaging
  • Filesharing
  • Anlegen von Themen-Chats für Teams/Projektgruppen.
  • Verknüpfungen mit anderen Diensten möglich

Zum Produkt
  • Module: Buchhaltung / Rechnung / CRM / Zeiterfassung / Angebot / Depot / Einkauf
  • für Freiberufler, Selbstständige, Gründer & kleine Unternehmen
  • professioneller Buchhaltungs-Service ab 99 Euro / Monat

Zum Produkt
  • Webkonferenzen aufsetzen
  • Bildschirm übertragen
  • einfache Bedienung
  • hohe Sicherheitsstandards

Zum Produkt
  • Daten speichern und lagern
  • Austausch von Dokumenten
  • Kommentar- und Nachrichtenfunktion
  • Automatische Verschlüsselung zum Schutz der Daten

Start-up-Land Deutschland - der Markt blüht

Deutschland und insbesondere Berlin gehört zu den Top15 Start-up-Ökosystemen der Welt und zusammen mit den zahlreichen Selbstständigen und Jungunternehmern, die jährlich mit neuen Ideen aufwarten, blüht der Markt.

Doch wie sagt man so schön: Gut Ding will Weile haben und so sind gerade die Anfangsphasen eines Start-ups schwierig und grenzen auch finanziell ein, denn bevor man die Früchte seiner Arbeit sähen kann, muss man investieren und das nicht nur in Büroräumlichkeiten und Personal sowie Produkte, sondern auch in Webdesign, Buchhaltung, Kundenmanagement und sehr viel Software.

Mehrzwecklösungen für ambitionierte Aufgabenverteilung

Besonders wenn das Team am Anfang nicht sehr groß ist, übernehmen viele Mitarbeiter gleich mehrere Aufgaben, wird der Vertriebler auch mit dem Kundenmanagement beauftragt, kümmert sich der PR- und Redaktions-Experte um das Marketing und übernimmt der Buchhalter auch das Personalmanagement und Rechnungswesen.

Damit niemand überfordert wird, müssen diese Prozesse einfach und übersichtlich gestaltet werden und im besten Fall so bedienungsfreundlich sein, dass auch frischgebackene Buchhalter mühelos einstiegen können. Denn gerade am Anfang eines Unternehmens sollte man die grundlegenden und vor allem obligatorischen Geschäftsprozesse (also Buchhaltung, Personalmanagement, Datenanalyse und Finanzen) routiniert und organisiert zu etablieren, damit man später eine lückenlose Datenverwaltung vorweisen kann. Denn Steuern, Rechnungsnachweise und reibungslose Bezahlprozesse für Kunden sowie ein Personalmanagement, das regelgetreu und einfach anwendbar ist, rechnen sich später, da sie schnell abrufbar sind und spätere Dokumentationen und Geschäftsprozesse vereinfachen. Zugleich lohnt sich ein von Beginn an optimierter Workflow dieser Tätigkeiten, um den Mitarbeiter durch effektive Automatisierung die Zeit für andere Dinge zu geben, die eben nicht von Software und Programmen übernommen werden können.

Die richtigen Software-Lösungen

Start-ups profitieren in diesen Bereichen von modernen Cloud-Lösungen, denn diese sind in vielerlei Hinsicht wie gemacht für ein junges Unternehmen:

  • Kostenersparnis durch dezentrale Infrastruktur (keine teuren Server)
  • einfache Bedienungsoberflächen
  • Basisfunktionen ohne unnötige Funktionalitäten
  • Kostenübersicht durch Abo-Gebühren
  • schnelle Verwendung anstelle von komplizierter Installation
  • All-in-One-Lösungen beinhalten die grundlegenden Anwendungen für jedes Unternehmen
  • mobile Nutzung via Smartphone, Tablet und Co
  • sichere Nutzung durch End-zu-End-Verschlüsselungen

Während die klassische Unternehmenssoftware nur in wenigen Fällen für kleine Unternehmensstrukturen entwickelt wurde und somit zu komplex, zu kompliziert und zu teuer ist, liegt es im Geschäftsmodell der Cloud-Software, dass diese skalierbar ist. Das heißt, dass man sich Zusatzfunktionen beliebig hinzubuchen kann, wenn man das denn will. So gibt es beispielsweise Buchhaltungs-Anwendungen, die man - je nach Bedarf - mit einer Finanz- und einer Kundenmanagement-Software verbinden kann. So kann man nicht nur nach und nach Zusatzoptionen addieren, man kann sie auch wieder abbestellen, wenn sie nicht mehr notwendig sind. Zudem werden die Daten dadurch mit den anderen Programmen synchronisiert, was die Datenverwaltung in allen Bereichen erleichtert, da es nicht zu Diskrepanzen im Datenkatalog kommen kann. Cloud-Software wird zumeist im Abo mit Kostenstufen je nach Umfang sowie Nutzerzugängen der Lösung angeboten. Meistens gibt es 1-5 Zugänge in der Basisversion, jeder weiterer Zugang wird dann zusätzlich berechnet. Gerade für kleine Unternehmen ergeben sich so Sparmodelle im Gegensatz zur Vollinstallation einer klassischen Lizenz-Software.

Das Beste: Kostenlose Testversionen bieten meist unverbindlich die Möglichkeit, die Funktionalität und Anwendung der Software auszuprobieren, um so zu sehen, ob sie denn auch passt.

Die richtigen Anwendungen und auch Dienstleister, die Ihrem Unternehmen beim Erfolgsweg Rückenwind geben, finden Sie auf unserem Marktplatz. Filtern Sie nach Standorten, Preisen und Kategorien und nutzen Sie die Möglichkeiten der Cloud so effektiv, dass Sie mit Ihrem Geschäftsmodell an die Spitze gelangen.

Auf unserer Gründerseite finden Sie zudem Informationen, Software-Angebote und kostenlose Leitfäden rund um das Thema Start-ups, Kleinunternehmen und Gründer.